Jobcenter-Nachwuchs für Hanau und den Kreis

KCA übernimmt drei erfolgreiche Absolventen

Der Duale Studiengang Bachelor of Arts Public Administration bereitet junge Studierende auf eine anspruchsvolle und vielversprechende Laufbahn in der öffentlichen Verwaltung vor. Seit vielen Jahren bildet das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) des Main-Kinzig-Kreises unter anderen über diesen Weg seinen eigenen Nachwuchs aus. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, zugleich auch Vorsitzende des KCA-Verwaltungsrates, hatte am 30. August 2018 die schöne Aufgabe, drei erfolgreichen Absolventen ihre Urkunden zur Verbeamtung zu überreichen: Svenja Schäfer (Mühlheim), Daniela Taubert (Linsengericht) und Konstantin Luft (Birstein). „Ich brauche die beiden Kolleginnen und den Kollegen nicht in unseren Reihen willkommen zu heißen, das sind sie bereits seit dem ersten Tag ihres Studiums“, so Simmler. 

Eine Mitarbeiterin verstärkt als Leistungssachbearbeiterin die KCA-Region Hanau. Ein weiterer frischgebackener Bachelor wechselt an den KCA-Standort Gelnhausen. Die Dritte im Bunde geht in den Fachbereich Finanzen in der Jobcenter-Zentrale. „Alle drei übernehmen eine wichtige Aufgabe, üben zum Teil Hoheitsrechte aus.“ Das bringe nicht nur eine große Verantwortung mit sich, es belege auch, dass die beruflichen Perspektiven im öffentlichen Dienst interessant und attraktiv seien. „Wir brauchen auch weiter motivierte, junge Menschen mit Herz und Verstand, die bürgernah, rechtssicher und unbürokratisch agieren.“ 

Nähere Informationen zu einem Dualen Studium im KCA-Jobcenter finden sich hier.

 

2018-09-06T09:41:34+00:0006. 09. 2018|