Kompetent auf allen Kanälen

KCA-Jobcenter aktiv für Existenzgründer

„Existenzgründungen im Bereich des Sozialgesetzbuches II bilden eine wichtige Nische“ erklärt Michael Krumbe, Jobcenter-Vorstand des Kommunalen Centers für Arbeit im Main-Kinzig-Kreis. Für das Gros der Arbeitsuchenden bleibe die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung der Königsweg. Es gebe aber durchaus erfolgversprechende Gründungsvorhaben die das Jobcenter unterstützen wolle. „Hinzu kommen Selbstständige, die eine wirtschaftliche Flaute vorübergehend in den SGB-II-Bezug treiben lässt. Die wollen wir mit dem nötigen Rückenwind wieder auf Erfolgskurs bringen“, so Krumbe weiter. Die spezialisiert Fachstelle Existenzgründung und Selbstständige des KCA-Jobcenters kümmert sich um diese Zielgruppe und ist auch in der Region im Forum Existenzgründung Main-Kinzig (FEMK) hervorragend mit anderen Akteuren vernetzt. Dazu gehört, alle zwei Jahre an der Hanauer Existenzgründungsmesse teilzunehmen. Deren zehnte Auflage fand unlängst am 3. Februar 2018 in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern statt. Über einhundert Interessenten drängten sich zwischen den Ständen der FEMK-Partner, um sich über Fördermöglichkeiten, Beratungsangebote und Gründungsstrategien zu informieren. „Auch wenn wir als Jobcenter nur eine Teilmenge der Besucher ansprechen, ist es für uns wichtig, hier Präsenz zu zeigen“ bringt es Krumbe abschließend auf den Punkt.

2018-03-20T11:29:02+00:00 07. 02. 2018|